Impressionen

Das Leben ist kein Ponyhof? (27. Januar 2020)

lm Rahmen des Lernfeldes Einkommensalternativen besuchten wir am
27. Januar 2020 den Pferdehof Schricker in Oberlosa. Vom Betriebsleiter wurde uns ein Einblick über den Hof, die Arbeit und die Ausrichtung gegeben. Neben der Pferdehaltung sind noch einige Angusmutterkühe in dem Betrieb Zuhause.

Nach 4 intensiven Unterrichtsstunden fuhren wir endlich in Richtung Oberlosa, einem
kleinen Dorf im wunderschönen Vogtland. Dort angekommen, erwartete uns
sehnsüchtig die jüngste Mitarbeiterin des Hofes, Hofhündin Rosi, am Tor. Zusammen
mit ihrem Herrchen, der gleichzeitig der Chef des Hofes ist, führte sie uns durch den
Hof und die Stallungen. Aufgeregt zeigte sie uns ihr zu Hause. Sofort fielen uns die lichtdurchfluteten, hellen Ställe auf, die für eine angenehme Atmosphäre
sorgten. Was auch für das Kerngebiet, die Haltung und Ausbildung der Pferde,
unerlässlich ist. Mit den gut ausgebildeten Pferden wird der Grundstein für das
Hauptstandbein, den Reitunterricht und Nachwuchsförderung gelegt. Der Fokus liegt
dabei nicht nur auf bereits gut ausgebildeten Reitern. Auch alle andere Pferdenarren kommen hier auf ihre Kosten. Versorgt werden die Pferde mit hofeigenem Futter und weiteren ausgewählten Futterkomponenten.

Doch nicht nur Pferde finden sich auf dem Hof. Nachdem wir mit dem Hofeigentümer
ins Gespräch gekommen waren, berichtete er uns von der Mutterkuhherde, die
friedlich im Nachbardorf grasen. Und auch hier lässt sich ein Offenstall finden. In dieser Haltungsform entscheiden die Kühe eigenständig, ob sie auf die Wiese
hinausgehen oder sich doch in den wettergeschützten Stall zurückziehen.

Für mich als leidenschaftliche Landwirtin ist die Exkursion ein interessanter Einblick in die Welt der Pferdehaltung gewesen. Ich als »nicht Reiterin« bin begeistert von dem praxisnahen und anschaulichen Unterricht. Es ist schön, die Vielseitigkeit der
Landwirtschaft immer neu zu entdecken.

Für uns war es ein sehr gelungener und interessanter Schultag. Wir als Praktiker sehen die Pferde jetzt in einem ganz anderen Licht und finden, dass Pferde auf jeden
Fall zur Landwirtschaft dazu gehören.

Text: Rebecca Pfeifer
Den Blick in die Welt, das Herz in der Region
Der Weg in die Fachschule für Landwirtschaft nach Plauen

© Fachschule für Landwirtschaft Plauen
Europaratstraße 7
08523 Plauen
Telefon: (03741) 103100
Telefax: (03741) 103140

E-Mail: info(at)fsl-plauen.de

Impressum / Datenschutz