Ab in den Wald

Unterwegs im Sachsenforst

Ab in den Wald hieß es am 22.03.2018. Winterliche Kleidung war an diesem Tag angesagt, denn es schneite und war kalt. Wir trafen uns am Gemeindeamt Bösenbrunn. Dort begrüßte uns Herr Liebetrau und Frau Geipel vom Forstbezirk Plauen - Staatsbetrieb Sachsenforst. Es ging in ein Waldstück nahe Lauterbach. Wir hatten die Möglichkeit, einem Harvester bei der Holzernte zuzusehen. Dabei kamen wir mit dem Fahrer ins Gespräch, der uns etwas über die Erntemaschine erzählte. Anschließend gingen wir zu einem Holzpolter. Herr Liebetrau erklärte uns die Stärkeklassen. Er meinte auch, dass Holzdiebstahl leider keine Seltenheit ist.

Weiter ging es in ein Waldstück bei Bobenneukirchen. Dort wurde das Thema Naturverjüngung aufgegriffen. Sie bietet Waldbesitzern viele Vorteile und ist daher ein wichtiges Ziel waldbaulicher Maßnahmen. Wenn man die Naturverjüngung verpasst, müsse man mehr Aufforsten, erklärten uns Herr Liebetrau uns Frau Geipel.

In Judiths Brückenimbiss wärmten wir uns alle auf und ließen den Tag bei einem leckeren Mittag ausklingen.

Danke an die beiden Mitarbeiter vom Sachsenforst für den interessanten Tag.

(Text: Sandra Laupichler, Kröstauer AGRAR Produktions- und Handels GmbH)

Impressionen: Unterwegs im Sachsenforst
Fachschule für Landwirtschaft Plauen © 2018 Impressum