Weltleitmesse für Landwirtschaft

Agritechnica 2017 in Hannover

Am 16.11.2017 fuhr unsere Fachschulklasse zur Agritechnica nach Hannover. Um 5 Uhr morgens begannen wir unsere Reise und um 22:30 Uhr waren wir wieder in Plauen. Die Busfahrt verging wie im Flug, da wir alle sehr viel Spaß hatten und die vielen Eindrücke des Tages auswerteten.

10:30 Uhr begann schließlich unser spannender Tag auf der Agritechnica. Da wir in unserem Betrieb auch Kartoffeln anbauen, führte mich mein erster Weg zur Kartoffeltechnik. Es war für mich sehr interessant, die neuste Technik zu sehen - zumal ich den Auftrag hatte, darüber einen Vortrag auszuarbeiten, um ihn dann meiner Klasse zu präsentieren. Nachdem ich mir dort ein paar Eindrücke geholt hatte, ging es weiter zur Gülletechnik, Spritztechnik, Bodenbearbeitungstechnik bis hin zur Forsttechnik. All diese Hallen mit der entsprechenden Technik haben uns begeistert. Wir haben uns viel mit den entsprechenden Vertretern unterhalten und uns Infomaterialien mitgenommen.

In einer der Hallen, gab es einen gepanzerten John Deere, der für mich persönlich das Highlight war. Ich finde es interessant, was sich Menschen immer wieder einfallen lassen - wie die Technik immer weiter voranschreitet. Auch die Siliertechnik war für mich sehr interessant.

Nachdem wir einen lehrreichen Tag in Hannover verbracht hatten, traten wir am Abend die Heimreise an. Es war ein sehr spannender und doch anstrengender Tag, an dem wir viele Neuheiten in der Landwirtschaft kennengelernt haben.

Text: Jenny Gerbeth (Agrargenossenschaft Tirschendorf e.G.)

Impressionen: Agritechnica 2017 in Hannover
Fachschule für Landwirtschaft Plauen © 2018 Impressum