Der letzte Schultag im alten Jahr

Stadtführung und vogtländisches Bierfleisch

Das Jahr 2015 neigte sich zu Ende.

Am 18.12. war unser letzter Schultag. Nachdem wir uns in den ersten Stunden noch den Strapazen einer Klassenarbeit unterziehen mussten, konnten wir uns am Mittag bei einer Stadtführung durch Plauen davon erholen.

Schauspieler Jörg Simmat erzählte uns viel Interessantes. Es gab Infos zur Glasfassade des Plauener Rathauses und deren Erneuerung. Im Anschluss gingen wir in die zweitälteste Kirche Plauens, deren Grundstein 1693 gelegt wurde - die Lutherkirche. Dort erfuhren wir etwas über die Geschichte und konnten den Flügelaltar betrachten, der zuvor lange Zeit in der Thomaskirche zu Leipzig stand. Weiter ging es in die Nobelstraße zum Erich-Ohser-Museum. Dort steht auch das Vater und Sohn Denkmal. Nächstes Ziel war das 1720 errichtete Malzhaus, das auf dem Gelände der ehemaligen Burg des Grafen Everstein steht. Der Graf von Everstein ließ auch 1122 die Johanniskirche bauen und zu eben dieser gingen wir als nächstes.

Kurz vor 12 endete unsere Stadtführung auf dem Altmarkt. Wir betrachteten Punkt 12 Uhr, wie die kunstvoll gestaltete Rathausuhr zu schlagen begann. Im »Heinrichs« genossen wir ein gutes Mittagessen und verabschiedeten uns im Anschluss in die Feiertage.

Textzuarbeit: Toni Krugel

Impressionen: Der letzte Schultag im alten Jahr
Fachschule für Landwirtschaft Plauen © 2016 Impressum